zum Hauptinhalt
© Doris Spiekermann-Klaas
Tagesspiegel Plus

„Wir haben da eine Spaltung in der Stadt“: Berlins neuer Parlamentspräsident will mehr Bürgernähe herstellen

Dennis Buchner ist neuer Präsident des Berliner Abgeordnetenhauses. Sein Ziel: das Parlament in die Mitte der Gesellschaft holen. Ein Interview.

Von Robert Kiesel

Herr Buchner, soeben wurden Sie zu Präsidenten des Berliner Abgeordnetenhauses gewählt. Wie groß ist der Respekt vor diesem Amt?
Der Respekt ist da, lähmt mich aber nicht. Ich war die letzten zehn Jahre Mitglied des Präsidiums, habe in dieser Rolle viele Termine wahrnehmen dürfen und das Abgeordnetenhaus repräsentiert. Die Zustimmung in meiner wie in den anderen Fraktionen hat mich bestärkt, und ich bin zuversichtlich, das Amt gebührend ausfüllen zu können.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden