zum Hauptinhalt

© Tsp

Wissen, wo der Dreck ist : Warum die Berliner nichts von den Kakerlaken in der Kiezbäckerei ahnen

Die Bezirke kontrollieren Sauberkeit in Supermärkten und Restaurants nur sporadisch. Selbst von schweren Hygienemängeln erfahren Kunden nur, wenn sie wissen, wo sie suchen müssen.

Von Julius Betschka

Im Lieblingsrestaurant wird in der Küche rumgesaut, im Kiezmarkt die Kühlkette nicht eingehalten. Die Behörden wissen davon, nur in Berlin erfährt es kaum jemand. Kontrollen von Lebensmittelstandards finden in dieser Stadt zu selten statt – und wenn doch, werden sie mangelhaft kommuniziert. Die Verbraucherschutzorganisation foodwatch kritisiert jetzt die Bezirke, die in Berlin für Hygienekontrollen zuständig sind, wegen mangelnder Transparenz bei der Lebensmittelüberwachung.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden