zum Hauptinhalt

© dpa

Berliner Immobilienmarkt : Warum die Kaufpreise weiter steigen, obwohl die Mieten sinken

Der Berliner Wohnungsmarkt trotzt der Krise. Neben den Zinsen gibt es zahlreiche weitere Faktoren, die diese Entwicklung noch befeuern.

Von Ralf Schönball

Die Zahl der in Berlin im vergangenen Jahr neu gebauten Wohnungen ist nach einer Analyse des Bauindustrieverbandes Ost immer noch zu niedrig, um die wachsende Bevölkerung durch die neu in die Stadt ziehenden Berliner ausreichend zu versorgen. Weil es an Wohnungen fehlt und die Nachfrage groß ist, stiegen die Kaufpreise um 1,5 Prozent wie aus einer Studie der „Value AG“ hervorgeht. Für neu gebaute Objekte sind es laut Bauindustrieverband Ost sogar mehr als elf Prozent.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden