zum Hauptinhalt
Wenn Tiere erst mal durchs Grün laufen. Ein Border Collie schnüffelt sich bei einem Spaziergang durch sein Revier.
© dpa / Maurizio Gambarini
Tagesspiegel Plus

„Wozu zahlen wir Hundesteuer?“: Berliner Tierfreunde fordern mehr Einsatz gegen Giftköder

Hundehalter demonstrieren für den Schutz ihrer Tiere: Meldungen von ausgelegten Giftködern haben sich zuletzt gehäuft. Was steckt dahinter?

Von Lisa Rakowitsch

Mit seinen 2500 Parks und speziell ausgewiesenen Hundeauslaufgebieten gilt Berlin eigentlich als hundefreundliche Stadt, wurde 2011 und 2012 von einem Magazin sogar zur hundefreundlichsten Stadt Deutschlands gekürt. Doch in den vergangenen Wochen haben sich die Berichte über Fälle von vergifteten Hunden und vermeintlichen Giftködern in der gesamten Stadt in den sozialen Medien und auf entsprechenden Meldeplattformen gehäuft. Hundebesitzer:innen sind alarmiert.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden