zum Hauptinhalt
© imago images / Schöning
Tagesspiegel Plus

„Zu wenig Geld für essentielle Aufgaben“: Pankow verabschiedet Haushalt - und kritisiert Senat für Sparvorgaben

Nach langer Hängepartie hat Berlins bevölkerungsreichster Bezirk nun ein Finanzbudget. Doch SPD und Grüne fordern mehr Personalstellen vom Senat, um die vielen Probleme anzugehen.

Von Christian Hönicke

Berlins bevölkerungsreichster Bezirk hat nach langer Hängepartie endlich ein Finanzbudget. Der Doppel-Haushaltsplan für die Jahre 2022/23 wurde auf der außerordentlichen Bezirksverordnetenversammlung am Mittwoch beschlossen. Dass es so lange dauerte, lag an den gesteigerten Sparvorgaben durch den Senat aufgrund der Corona-Pandemie.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden