zum Hauptinhalt
© Christophe Schwartz
Tagesspiegel Plus

Zwischen Aufbruch und Apokalypse: Wie Jugendliche aus aller Welt ihr Corona-Jahr erlebten

Von wegen Party: Junge Menschen auf vier Kontinenten berichten über Ängste und Wünsche im Lockdown – und Großeltern auf Tiktok. Die Corona-Protokolle.

Von

Fünf Jugendliche, vier Länder, eine Krise. Yelin, Yesen, Luiza, Faizah und Erjon sind zwischen 15 und 18 Jahren alt und leben in unterschiedlichen Teilen der Welt. Die Pandemie trifft sie in einem Alter, in dem junge Menschen sich und die Welt entdecken. Eigentlich. Denn 2020 ist anders. Wie erleben die Jugendlichen das Corona-Jahr, die Krise und den Lockdown? Welche Ängste und Sorgen haben sie und welche Strategien entwickeln sie, um mit der Ausnahmesituation klarzukommen?

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden