zum Hauptinhalt
Das „Strand und Plansch“ ist der neue Wohlfühl- und Abkühlort in Lankwitz. Gebietskoordinatorin Nele Petzold bereitet alles für die Eröffnung vor.
© privat
Tagesspiegel Plus

Zwischen den Wohnblöcken Gemeinschaft stiften: „Die Menschen engagieren sich wahnsinnig für ihre Siedlung“

Vom Sandstrand zum Chillen bis zur Kiezsprechstunde: Die wichtigste Aufgabe von Gebietskoordinatorin Nele Petzold ist, den Menschen in Lankwitz zuzuhören.

Die Wohnstraßen rund um den Kamenzer Damm sind ihr Revier: Seit Februar ist Nele Petzold Gebietskoordinatorin und mobile Stadtteilarbeiterin in der Lankwitzer Großsiedlung. Das Ziel: Die Nachbarschaft soll vernetzt und unterstützt, das Quartier aufgewertet werden. Die Politikwissenschaftlerin beendet zur Zeit ihren Master in Sozial- und Kulturanthropologie, sie wohnt in Friedenau. Was die Aufgaben der 27-Jährigen bei der „Gebietskoordination Kamenzer Damm“ sind, erklärt sie im Interview.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden