zum Hauptinhalt

© Privat / Privat

„Die Angst vor dem Bürgerkrieg ist da“ : Für den französischen Imam Zahed sind radikale Islamisten wie Faschisten

Ludovic Mohamed Zahed ist Frankreichs erster offen schwuler Imam. Im Interview spricht er über Ursachen der Radikalisierung, Zukunftssorgen und die Anschläge von 2020 und 2015.

Von Ruth Ciesinger

Ludovic Mohammed Zahed war der erste offen schwule Imam in Frankreich und leitet in Marseille das Calem Institute, an dem seit drei Jahren auch progressive Imame ausgebildet werden. Zahed kam 1977 in Algerien zur Welt und als Jugendlicher mit seiner Familie nach Paris. Damals bezeichnete er sich selbst als Salafist. 2012 aber, nach langer Auseinandersetzung mit seiner Religion und seiner Sexualität, gründete er in Paris die erste Moschee in Europa, die ausdrücklich der LGBTQI-Community offensteht. Im Interview spricht er über seine Sorgen wegen der islamistischen Terroranschläge und über die Entwicklung der muslimischen Gemeinschaft in Frankreich.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden