zum Hauptinhalt
Wenn Sicherheiten fehlen klammert man sich an alles was Struktur gibt
© Martha von Maydell
Tagesspiegel Plus

Die Werte der Generation Z: Sie sind jung und brauchen die Regeln

Naiv, wild und gegen Autoritäten. Das war lange Zeit das verbreitete Bild der jüngeren Generationen. Doch das passt nicht mehr: Die Generation Z will Vorschriften und Grenzen - aus gutem Grund.

Ein Essay von Marc Tawadrous

Schon immer gehört das Bedürfnis, sich gegen die festgefahrenen Strukturen der Älteren aufzulehnen, zum Selbstverständnis jüngerer Generationen. In Deutschland hat sich das unter anderem in der 68er-Bewegung gezeigt oder bei den Punks in den 80er Jahren. So unterschiedlich beide Generationen für sich waren, so gleich war ihr Ziel: mehr Weite, mehr Raum, mehr Freiheit. Damit ist nun Schluss – und das macht die aktuelle junge Generation zu einem Sonderfall.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden