zum Hauptinhalt
© Illustration: Martha von Maydell, mvmpapercuts.com
Tagesspiegel Plus

Feminismus in umkämpften Zeiten: Schönsein kann auch schön sein

Die Formen weiblicher Lust am Leben sind vielfältig. Frauen sollten sie sich weder von der Genderfront noch von der Werbung diktieren lassen. Ein Essay.

Von Melanie Möller

Es ist gut drei Jahre her, dass die Manchester Gallery durch eine Sexismus-Debatte ins Gerede kam. In einer Nacht-und-Nebel-Aktion hatte die Kuratorin Clare Gannaway dort das bezaubernde Bild entfernt, auf dem der zu den Präraffaeliten rechnende Maler John William Waterhouse ins Bild setzte, wie halbnackte, lüsterne Nymphen den jungen Hylas, einen Favoriten des Hercules, ins tödliche Wasser ziehen. Erst der Protest gegen diese Zensur führte dazu, dass das Ganze zu einem performativen Experiment verklärt werden und das Bild an seinen angestammten Platz zurückkehren konnte.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden