zum Hauptinhalt
Pfau auf der Pfaueninsel: Doch auf die Insel zu kommen, ohne mit dem Auto anzureisen, kann vor allem bei gutem Wetter beschwerlich sein.
© imago images/Future Image
Tagesspiegel Plus

Gedränge und Enge in der Ausflugslinie: Am Wochenende mit dem Bus zur Pfaueninsel zu reisen, ist kein Vergnügen

Er lässt niemanden zurück: Weil der Andrang auf der Ausflugslinie entlang Havel und Wannsee an sonnigen Wochenenden sehr groß ist, müssten mehr Busse fahren, findet Stefan Freytag von Traditionsbus Berlin. Nicht nur der historische Bus, der jeden Tag auf der Strecke unterwegs ist, ist einfach zu voll.

Das Wetter ist sommerlich, die Menschen streben an die Havel und den Wannsee, der Bus bringt sie hin: Die Ausflugsbuslinie 218 pendelt zwischen der Pfaueninsel und dem S-Bahnhof Messe-Nord am Funkturm. Einer der täglich eingesetzten Doppeldecker ist seit 21 Jahren ein historischer Großer Gelber: Im Auftrag der BVG rollen Fahrzeuge von Traditionsbus Berlin über Havelchaussee, Königstraße und Pfaueninselchausee – ein doppeltes Ausflugsvergnügen.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden