zum Hauptinhalt

© Hannes Heine

200 Euro pro Schlafplatz, Ratten inklusive : So werden Tagelöhner in Berlin ausgebeutet

In Schrottimmobilien werden Arbeiter vom Balkan unter menschenunwürdigen Bedingungen einquartiert. Unterwegs in einem Matratzenlager in Neukölln.

Von Hannes Heine

Draußen dämmert’s, als sich die Zollbeamten zügig in der Halle des Büroklotzes verteilen. Neonröhren an der Decke, kahler Boden, ein Doppelstockbett in der einen, eine Kochnische in der anderen Ecke. Schnell kommen Übersetzer, Mitarbeiter des Ordnungsamts und Ärzte hinzu – sie alle werden in wenigen Minuten gebraucht. Denn in diesem Verwaltungsgebäude in Berlin-Neukölln wird nichts verwaltet, außer vielleicht das Elend.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden