zum Hauptinhalt
Der Retiro-Park mit dem Ruderteich.
© Getty / Lingxiao Xie
Tagesspiegel Plus

48 Stunden Frühling in Madrid: Neue Bars, Hotels und ein Pornograf im Museum

Spaniens Hauptstadt erwacht aus der Coronapause. Es entstehen neue Conceptstores, innovative Drinks, Flanierwege – und alle Straßen duften nach Rosmarin.

Von Ulf Lippitz

10 Uhr
Nach zwei Jahren Pandemie hat die spanische Hauptstadt die meisten Regeln gelockert. Neue Restaurants, Hotels, Geschäfte warten nun auf Besucher, der Aufbruch in eine neue Ära – so hoffen die 3,3 Millionen Einwohner. Wo kann man den Frühling besser begrüßen als im Retiro, dem innerstädtischen Park? Lilien, Pfingstrosen, Rosmarin duften. Im Mai blühen mehr als 4000 Rosenstöcke, Ende des Winters entfalten die Mandelbäume ihre Blütenpracht.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden