zum Hauptinhalt
© Bernd von Jutrczenka/picture alliance / dpa

Exklusiv 48 Verkehrstote in Berlin im Jahr 2020 : Welche Unfallstellen entschärft wurden – und welche nicht

Nach tödlichen Unfällen muss geprüft werden, wie sich Gefahren beseitigen lassen. Doch für viele Kreuzungen hieß das 2020: nichts zu machen. Der Überblick.

Von Stefan Jacobs

In der jährlichen Unfallstatistik der Polizei ist Berlin eine stetig wachsende Stadt. Ohne die absehbare coronabedingte Delle würde in diesem Jahr wohl die Schwelle von 150.000 registrierten Unfällen überschritten; im vergangenen Jahr waren es 147.306, also alle dreieinhalb Minuten einer. Von den knapp 18.000 dabei verunglückten Menschen wurden 2300 schwer verletzt – wobei als Kriterium dafür eine stationäre Krankenhausbehandlung gilt; ganz gleich, ob man am nächsten Tag mit einem Pflaster entlassen wird oder nach Monaten als schwerstbehinderter Pflegefall.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden