zum Hauptinhalt
© Illustration: Tagesspiegel/Suse Grützmacher

Abstandsgesellschaft, Distanzunterricht, Geistervorlesung : Was unser Wortschatz über uns verrät

Natürlich kann man von Sex auch auf Deutsch singen, sagt Annette Klosa-Kückelhaus. Die Sprachforscherin über Kreativität in der Krise, den Sinn des Gendersterns und zeitlose Flüche

Von Moritz Honert

Annette Klosa-Kückelhaus, 54, leitet den Bereich „Lexikographie und Sprachdokumentation“ beim Leibniz-Institut für Deutsche Sprache in Mannheim. Dort sichtet, sammelt und beschreibt die promovierte Germanistin neue Wörter.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden