zum Hauptinhalt
© picture alliance/dpa/AP
Tagesspiegel Plus

Als Deutsch-Ukrainerin im Konfliktgebiet: „Jemand muss doch da sein“

Darya Romanenko ist in Deutschland aufgewachsen und lebt nicht weit von der ukrainischen Front entfernt. Die Aufforderungen zur Evakuierung ignoriert sie bislang.

Eine kleine Hoffnung hatte Darya Romanenko noch. „Ich hoffe, dass wir hier weiterarbeiten können. Ich hoffe, dass sich Putin noch besinnt“, sagt die 29-Jährige am Montagvormittag über die Zoom-Verbindung aus der Stadt Slowjansk im Osten der Ukraine. Doch dann hält am Abend der russische Präsident Wladimir Putin seine Rede – und jede Hoffnung erlischt.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden