zum Hauptinhalt
Absurd? Nicht für die Anhänger von Q. Solche Collagen werden tausendfach in Foren geteilt.
© Screenshot/Reddit
Tagesspiegel Plus

Angehörige von Verschwörungsgläubigen: Wie es ist, seine Familie an den QAnon-Kult zu verlieren

Nellie Smith versucht ihre Eltern aus dem Sog der Verschwörungsideologie QAnon zu lösen. Doch wie viele Hunderttausende Angehörige ist sie machtlos.

Von Daniel Erk

Manchmal schaut Nellie Smith noch auf Facebook nach ihrer Familie. Die 34-Jährige lebt in der 860 000-Einwohner-Stadt Columbus, der Hauptstadt des US-Bundesstaats Ohio. Immer wieder ruft sie die Profile ihrer Eltern und Geschwister auf, die im ländlichen Ohio leben, und scrollt durch die Postings. Etwas gequält erzählt Smith – lockige Haare, dickrandige, schwarze Brille, Halstuch mit Blumenmuster – dass sie manchmal überprüfe, was an den Beiträgen faktisch stimmt und was nicht. Doch oft, sagt sie, seien da überhaupt gar keine Fakten mehr, die sich zu prüfen lohnen würde.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden