zum Hauptinhalt
© imago images/ZUMA Wire
Tagesspiegel Plus

„Von Deutschland erwarte ich nichts, wenn ich ehrlich bin“: Warum eine 26-jährige Deutsch-Britin für die Ukraine in den Krieg zieht

Ihre Familie soll nicht wissen, dass sie sich der ukrainischen Fremdenlegion anschließt. Doch sie will kämpfen. Ein Interview.

Von Katharina Kunert

Esther ist 26 und zieht bald in den Krieg. Am Sonntag hörte die Juristin, die von sich nur den Vornamen veröffentlicht sehen möchte, davon, dass die Ukraine eine Fremdenlegion auf die Beine stellt, kurz darauf meldete sie sich bei der ukrainischen Botschaft in Israel. Dort lebt sie gerade, in dem Land werde sehr viel für die Legion geworben, erzählt sie. Wo Esther eingesetzt wird, weiß sie noch nicht. Ihr Flug soll noch diese Woche gehen.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden