zum Hauptinhalt
Axel Springer CEO Mathias Doepfner
© EPA-EFE
Tagesspiegel Plus

Bei Springer war man längst gewarnt: Warum hat Döpfner Reichelt so lange machen lassen?

Deutschlands einflussreichster Verleger hielt lange an „Bild“-Chef Julian Reichelt fest. Auch weil dieser Döpfner hörig war. Über eine besondere Beziehung.

Von

Am Ende hat er seinen Soldaten geopfert und sein Reich gerettet. Jenen Soldaten, den er ausweislich einer Korrespondenz, die nun öffentlich wurde, für den einzigen „Journalist in Deutschland“ hält, „der noch mutig gegen den neuen DDR-Obrigkeitsstaat aufbegehrt.“ Er meinte Julian Reichelt, den nun geschassten Chefredakteur der Bildzeitung. Er meinte dessen publizistischen Kampf gegen die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden