zum Hauptinhalt
Taiwans Botschafter Jhy-Wey Shieh in der Taipeh Vertretung in Berlin
© TSP/Cornelius Dieckmann
Tagesspiegel Plus

De-facto-Botschafter Shieh nach Pelosis Besuch in Taipeh: „Die Hemmungen, nach Taiwan zu reisen, müssen fallen“

Jhy-Wey Shieh spricht angesichts von Chinas Militärmanövern vom „größten Konfliktpotenzial seit 1996“ – und schlägt den Besuch einer Bundestagsdelegation vor.

Herr Shieh, Nancy Pelosi hat am Mittwoch in Taipeh Präsidentin Tsai Ing-wen getroffen. Was bedeutet diese Reise für Taiwan?
Nancy Pelosi hat etwas sehr Mutiges getan, das in unserer demokratischen Wertegemeinschaft normal sein sollte: Sie hat Solidarität mit einem bedrohten Partner gezeigt. Spätestens seit September 1991, als sie mit zwei Abgeordnetenkollegen in Peking auf dem Tiananmen-Platz an die Menschen erinnerte, die zwei Jahre zuvor für ihr Streben nach Demokratie getötet worden waren, weiß China, dass sie nicht irgendeine Politikerin ist.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden