zum Hauptinhalt
Mein Name ist Mensch. Rio Reiser ist untrennbar mit Kreuzberg verbunden. Hier schrieb er als junger Mann Songs voller Wut – aber auch mit Poesie. Foto: Rita Kohmann/Browse Gallery
© Foto: Rita Kohmann/Browse Gallery
Tagesspiegel Plus

Bruder der Musikikone über Kreuzberg und Verdrängung: „Widerstand leisten – Rio wäre sofort dabei“

Kreuzberg war Rio Reisers Heimat, nun wird der Heinrichplatz nach ihm benannt. Im Interview spricht sein Bruder Gerd über den Bezirk als Inspiration – und die neue Aktualität von Ton Steine Scherben.

Gert Möbius, 77, kam mit seinem sieben Jahre jüngeren Bruder Rio – eigentlich Ralph Christian Möbius – 1966 nach Berlin. Später gründete er das Tempodrom und arbeitete als Drehbuchautor. Darüber hinaus verwaltet er das von im gegründete Rio-Reiser-Archiv.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden