zum Hauptinhalt
© privat
Tagesspiegel Plus

Bundeswehr-Abzug aus Afghanistan: Mahmoud half den Deutschen, die Taliban wollen ihn ermorden

Er dolmetschte für die Bundeswehr. Doch die ist nun weg. Und ließ ihn zurück. Für die Taliban ist Mahmoud ein Verräter, für Deutschland nicht mehr wichtig.

Von Cornelius Dieckmann

Am Montag vergangener Woche haben die Taliban Kundus umstellt und Mahmoud sitzt in einem Keller und kann nicht reden. Er höre Schüsse von beiden Seiten, schreibt der 35-Jährige per Whatsapp. Mit seiner Frau und seinen beiden Kindern, drei und sechs Jahre alt, halte er sich bei einem Freund versteckt. „Gott schütze alle“, tippt er in den Chat, während draußen die vom Westen unterstützten afghanischen Regierungstruppen versuchen, die Taliban zurückzudrängen. Er melde sich bald.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden