zum Hauptinhalt
Soldaten von Chinas Volksbefreiungsarmee hissen während der Eröffnungsfeier im Pekinger Vogelneststadion die olympische Flagge.
© imago images/ANP
Tagesspiegel Plus

„Das Ende des Mythos, Olympia sei unpolitisch“: Was von Chinas Winterspielen des Missvergnügens bleibt

Frei von Ideologie sollte es sein, ein Friedensfest der Völker. Am Ende gerät Olympia 2022 in Peking zum sterilen Spektakel voller Geopolitik, Propaganda und Identitätskrisen.

Es ging dramatisch los, mit Worten über ein Trauerspiel. „Wenn ein Schauspieler in einem Theater Hamlet spielt, fragt auch niemand, ob er während des Stücks politische Meinungen äußern muss oder soll oder kann.“

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden