zum Hauptinhalt
Pippi und Herr Nilsson.
© Imago / xCourtesyxEverettxCollectionx MCDPILO EC002
Tagesspiegel Plus

Das große Pippi-Langstrumpf-Quiz: Was Sie so noch nicht über Schwedens berühmteste Anarchistin wussten

Erst fand Astrid Lindgren keinen Verlag für ihr Buch. Als es dann 1945 erschien, jubelten die Kinder. Und Professoren zweifelten am Geisteszustand der Autorin.

Von Andreas Austilat

„Ich hoffe, Sie alarmieren nicht das Jugendamt!“ So beendet die 37-jährige Astrid Lindgren ihren Brief an den Bonnier-Verlag in Stockholm, mit dem sie für ihre Pippi Langstrumpf wirbt. Das Jugendamt kommt zwar nicht, doch das Manuskript wird abgelehnt. Erst als sie ein Jahr später den Kinderbuch-Wettbewerb eines anderen Verlages gewinnt, ist es so weit: Vor 75 Jahren, am 26. November 1945, steht in Schweden die erste Ausgabe von „Pippi Långstrump“ in den Läden. Bis heute verkauften sich ihre Abenteuer weltweit 66 Millionen Mal und sind in rund 70 Sprachen übersetzt worden.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden