zum Hauptinhalt
© Silvio Duwe

Außen öko, innen Hass : Wie sich die Anastasia-Bewegung in Deutschland ausbreitet

Sie himmeln eine Romanfigur an, leugnen Corona und glauben an die Rassenlehre. Die völkischen Siedler der „Anastasia-Bewegung“ versuchen, auch im Großraum Berlin Fuß zu fassen.

Von Sebastian Leber

Es ist so leicht, den Krebs zu besiegen. Lina R., eine Heiltherapeutin, verrät es den anderen im Forum. Man spaziere in den Wald, grabe an einer beliebigen Stelle und entnehme eine Duftprobe aus 15 Zentimetern Tiefe. „Wenn es ganz typisch nach gesundem Wald riecht, nimmst du zwei Hände voll von dieser Erde mit nach Hause.“ Dort gebe man sie in ein Glas, schütte Wasser drauf und lasse das Gemisch einen Tag ziehen: „Nun trinkst du täglich ein Schnapsglas von dieser Flüssigkeit.“ Anschließend habe der Krebs „ganz schnell keine Chance mehr“.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden