zum Hauptinhalt
Auf Onlinedating hatte Andrea irgendwann keine Lust mehr. Anders als diese fremde Frau auf dem Symbolbild fand sie es wenig unterhaltsam.
© Getty Images/PhotoAlto
Tagesspiegel Plus

„Eigentlich bin ich doch noch auf der Suche“: Dating in den Wechseljahren – wie geht das?

Die Wechseljahre schienen für Andrea weit entfernt zu sein. Die plötzliche Diagnose veränderte vieles, vor allem ihr Selbstbild. Wer soll sie jetzt noch lieben?

Von Helena Piontek

Als der Gynäkologe sagt: „Sie sind in den Wechseljahren“, denkt Andrea: „So, jetzt bin ich alt.“ 42 Jahre ist sie da gerade mal, bei den meisten Frauen beginnt das sogenannte Klimakterium erst Mitte oder Ende 40. Der Kontrast zu ihrem Lebensstil könnte kaum krasser sein. Andrea ist Single, hat keine Kinder, liebt es, sich aufzubrezeln und nächtelang durch die Berliner Clubs zu ziehen. Sie sieht locker zehn Jahre jünger aus, ihren richtigen Namen möchte sie nicht veröffentlichen. Wechseljahre? Das schien noch in ferner Zukunft.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden