zum Hauptinhalt
Erbschleicher setzen heute seltener beim Testament an, sondern versuchen, eine Vollmacht zu bekommen.
© Getty Images/iStockphoto
Tagesspiegel Plus

Erbschleicherei in Zeiten von Corona: Die Macht der Vollmacht

Als ihr Vater Pflege braucht, bittet Katrin Bauer eine Verwandte um Hilfe. Doch die bringt den Mann gegen die Tochter auf, um ans Erbe zu kommen – kein Einzelfall.

Von Rilana Kubassa

Katrin Bauer konnte nicht verhindern, dass ihr Vater nun in einem Urnengrab in Weißensee liegt – ein Ort, zu dem er sein Leben lang keinen Bezug hatte. Sein Wunsch war ein Friedhof in Charlottenburg. Er wollte neben seiner Mutter begraben werden. Doch der Vater der 57-Jährigen hatte eine Vorsorgevollmacht unterschrieben, mit der er entfernten Verwandten die volle Entscheidungs- und Handlungsgewalt über ihn, seinen Aufenthaltsort und sein Vermögen eingeräumt hatte.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden