zum Hauptinhalt
Wär doch schön, wenn man einfach sorglos in der Luft kreuzen könnte.
© Gestaltung: Tagesspiegel/Thomas Weyres | Freepik
Tagesspiegel Plus

„Es gibt keine Luftlöcher“: Wie ich lernte, meine Flugangst zu überwinden

Einst reiste sie sorglos um die Welt, doch nach einem turbulenten Flug hat sie Panik. So kann das nicht weitergehen, beschließt unsere Autorin und besucht einen Kurs.

Es geschah 2019 – auf einem Flug voller Turbulenzen von Cancun nach Paris. Ich war vorher Vielfliegerin, reiste nach Peking, Teheran und Ouagadougou, habe in Flugzeugen gelesen, geschlafen und gelernt. Mit winzigen Maschinen unbekannter Airlines bin ich auf philippinische Inseln geflogen, und einmal habe ich sogar ein Segelflugzeug selbst gesteuert. Ich liebte es, in der Luft zu sein. Doch seit jenem Tag werde ich allein beim Gedanken an einen Kurzstreckenflug nervös.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden