zum Hauptinhalt
Wo lebt es sich besser? Ein Streitgespräch.
© Fotos: imago images/Emmanuele Contini, Katja Hoffmann/laif
Tagesspiegel Plus

Innenbezirk gegen Außenbezirk: „Mehr Raum für Radverkehr“ – „Es ist kaum möglich ohne Auto“

Teuer im Zentrum oder günstiger am Rand? Kreuzberg-Friedrichshain und Marzahn-Hellersdorf könnten unterschiedlicher kaum sein. Ein Streitgespräch.

Von

Nach Marzahn-Hellersdorf ziehen viele nur, wenn das Leben im Zentrum zu teuer wird. Mit dem Rad sind etliche Wege zu weit. In Friedrichshain-Kreuzberg wollen fast alle wohnen. Auch ruhig mit Dealern, aber ohne Autos. Gordon Lemm und Clara Herrmann regieren zwei Berliner Bezirke, die verschiedener kaum sein könnten. Ein Streitgespräch

Frau Herrmann, Herr Lemm, Sie beide regieren Bezirke, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Haben Sie das Gefühl, in derselben Stadt zu leben?
Lemm: Ich sag es mal so: Wenn man mich mit verbundenen Augen aussetzt, merke ich, ob ich in der Außenstadt oder Innenstadt bin.

Woran?
Lemm: In Marzahn-Hellersdorf fehlt sicher die Kreuzberger Urbanität. Wir haben so schöne Parks und Wiesen im Bezirk und dort ist teils kein Mensch. In Friedrichshain-Kreuzberg wären diese Flächen sofort voll. Andererseits sind schon innerhalb von Marzahn-Hellersdorf die Unterschiede riesig: Einmal gibt es das DDR-Planungsgebiet mit den Plattenbauten. Gleichzeitig haben wir das größte Einfamilienhausgebiet Europas.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden