zum Hauptinhalt
© Deutsches Theater

Brathering, Kirschen, Tomaten : Wo Ulrich Matthes nicht widerstehen kann

Der Schauspieler liebt es bodenständig, aber nur, wenn die Zutaten beste Qualität haben. Warum er griechische Wirte oft vor den Kopf stößt, verrät er in seinem kulinarischen Abc.

Von Susanne Kippenberger

Er ist Vegetarier – eigentlich. Aber er hat ein Faible für Wild. Und Hühnchen. Sein Leibgericht sind Königsberger Klopse mit möglichst vielen Kapern drin. Und fragte man ihn nach einer Henkersmahlzeit, würde er sagen: Tomaten. Der Schauspieler Ulrich Matthes schätzt vom Einfachen das Gute, ihm fallen viele Lieblingsgerichte ein. Warum Lakritze nicht mehr dazu zählt, was er Heiligabend braucht und welches Gericht er Xanten gönnt, das erzählt er hier.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden