zum Hauptinhalt
© imago images/YAY Images
Tagesspiegel Plus

Hilfe für Erkrankte, Angehörige und Freunde: „Bei Krebs mal ans Aufgeben zu denken, ist normal“

Wie können Betroffene und ihr Umfeld mit einer Krebsdiagnose umgehen? Psychoonkologin Anja Böhme rät, auf seine Bedürfnisse zu achten und offen zu sagen was einem nicht hilft.

Von Katharina Kunert

| Update:

Die Diagnose ist ein Schock. Und in letzter Zeit hatten es Tuimor-Patient:innen besonders schwer, von verzögerten Therapien bis hin zu zusätzlicher Covid-Erkrankung. Katharina Kunert hat aus Anlass des Weltkrebstages mit Psychoonkologin Anja Böhme über die Bedürfnisse von Erkrankten und Angehörigen gesprochen.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden