zum Hauptinhalt
© imago/Future Image
Tagesspiegel Plus

„Ich würde sofort dem Ersten aufs Maul geben“: Niemand kennt das Knastleben so gut wie Joe Bausch

Er brachte Methadon hinter Gitter, behandelte Hepatitis C, wohnte direkt an der Knastmauer – und hadert mit der universellen Schuld der Katholiken. Joe Bausch war 32 Jahre lang Gefängnisarzt.

| Update:

Herr Bausch, man kennt Sie vor allem als Gerichtsmediziner im Kölner „Tatort“ – aber Sie sind auch pensionierter Beamter: Als Gefängnisarzt in der JVA Werl behandelten Sie 32 Jahre lang Kriminelle. Haben Sie je erlebt, dass Menschen sich im Knast ändern?
Einige schon. Und beim Arzt sind große, gewalttätige Menschen manchmal auch sehr klein. Allerdings bin ich nirgendwo brutaler und heftiger beschimpft worden als im Gefängnis.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden