zum Hauptinhalt
© Getty/DrAfter123 / Montage:Tsp
Tagesspiegel Plus

„Jeder Mensch hat das Recht, richtig scheiße zu sein!“: Was ich mit Menschen erlebe, die ihren Alltag nicht alleine schaffen

Seit 15 Jahren kümmert sie sich um alle, die sich nicht mehr um sich selbst kümmern können. Hier erzählt eine gesetzliche Betreuerin aus ihrem Alltag.

Von Juliane Neumann

Jeder Mensch hat das Recht, richtig scheiße zu sein! Pöbeln, kotzen, einnässen, betteln, Drogenkonsum sind keine Gründe, jemanden in eine Psychiatrie einzuliefern.

Es gab da dieses Paar. Sie wollten die psychisch kranke Tochter in eine betreute Einrichtung einweisen, denn sie hatten vor, zu verreisen. Ich verstehe das. Aber es ist natürlich kein Grund für einen Psychiatrieaufenthalt. Die Tochter sah nicht ein, dass sie krank ist. Sie wollte in keine Klinik – und sie hat das Recht, es nicht zu wollen.

Da komme ich ins Spiel.

Ich rate Angehörigen manchmal: Lassen Sie es doch eskalieren!

Juliane Neumann, gesetzliche Betreuerin

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden