zum Hauptinhalt
Drei Kandidaten, vier Wochen bis zur Entscheidung.
© Foto: Michael Kappeler. Montage: Manuel Kostrzynski/Tsp
Tagesspiegel Plus

Kampf um den CDU-Vorsitz: Die Aufholjagd des Norbert Röttgen

Vier Wochen vor dem Parteitag ist das Rennen um den CDU-Vorsitz offener denn je. Friedrich Merz und Armin Laschet machen Fehler, für Norbert Röttgen spricht der Faktor Zeit.

Von Robert Birnbaum

Um von Friedrich Merz attackiert zu werden, muss man normalerweise Sozi sein oder Angela Merkel heißen. Doch vor ein paar Tagen bekam Norbert Röttgen einen Merzschen Seitenhieb ab. Röttgen hatte ein Team vorgestellt mit der jungen CDU-Frau Ellen Demuth an der Spitze, das, wenn er zum CDU-Vorsitzenden gewählt werden sollte, für neuen Schwung in der Partei sorgen werde. Merz reagierte spitz auf den kleinen Coup des Mitbewerbers. Er brauche keine „Parallelstrukturen: „Mein Team ist der gewählte Bundesvorstand der CDU!“

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden