zum Hauptinhalt
© Fotos: imago-images / Eibner / Manfred Segerer; Montage: Tagesspiegel
Tagesspiegel Plus

Florian Klenk zur Medienpolitik in Österreich: „Jeder kennt jeden per Du“

„Falter“-Chefredakteur Florian Klenk über den Wiener Medienzirkus, Vertraute von Sebastian Kurz, Bestechung und Hoffnung auf einen Kulturwandel.

Von Marc Tawadrous

Herr Klenk, was ist das Besondere an der Medienlandschaft in Österreich?
Österreich hat eine sehr hohe Dichte an großen Boulevardmedien, wie die „Kronen Zeitung“, die 1,9 Millionen Leser hat, im Vergleich zu einer Bevölkerung von ungefähr neun Millionen. Eine Besonderheit dabei sind die vielen Gratiszeitungen, zu denen auch die im Skandal um Sebastian Kurz verstrickte Zeitung „Österreich“ gehört. Außerdem gibt es in Österreich keine wirklich reichweitenstarken überregionale Medien, was auch damit zusammenhängt, dass große Medienmetropolen wie Berlin, Hamburg, Köln oder München fehlen.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden