zum Hauptinhalt
© Getty Images/iStockphoto
Tagesspiegel Plus

Interview mit Social-Media-Experten: Wie Fakeprofile bei Twitter Stimmung für Russland machen

Carl Miller hat 1,7 Millionen Tweets mit prorussischen Hashtags analysiert. Er klagt über mangelnden politischen Druck im Kampf gegen Desinformation.

Herr Miller, Sie haben Tweets mit den Hashtags #IStandwithPutin und #IStandwithRussia untersucht. Dem Bericht Ihres Teams zufolge geben viele der User allerdings vor, aus ganz anderen Regionen der Welt zu kommen. Welche sind das?
Nach der russischen Invasion haben viele Experten von Auffälligkeiten auf Twitter berichtet, die mit diesen Hashtags zusammenhängen. Spam, eine Vielzahl neuer Accounts, massives Retweeten – Anzeichen für unorganisches Nutzerverhalten. Wir haben mit einer neuen Methode die Accounts analysiert, die die Hashtags am stärksten verwendet haben. Deren Posts haben wir auf sprachliche Ähnlichkeiten untersucht und in einem räumlichen, virtuellen Modell verortet. Eine Art semantischer Fingerabdruck.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden