zum Hauptinhalt
Miteinander zueinander? Kommissarin Nina Rubin (Meret Becker, links) und Julie Bolschakow (Bella Dayne).
© rbb/Aki Pfeiffer
Tagesspiegel Plus

Der letzte „Tatort“ mit Meret Becker: Lass es Liebe sein

Nach sieben Jahren und 15 Krimis scheidet Meret Becker aus dem „Tatort“ des RBB aus. Der Abschied fällt schwer, sehr schwer – aber Mark Waschke bleibt.

Von Joachim Huber

| Update:

Am Sonntag um 21 Uhr 45 ist es eine Tatsache. Meret Becker hat den „Tatort“ als Kriminalhauptkommissarin Nina Rubin verlassen. 15 Filme hat die Schauspielerin und Sängerin für den Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) und seinen ARD-Krimi bestritten. 15 Filme seit 2015 zusammen mit Mark Waschke als Kommissarskollege Robert Karow. Man darf von einer Ära sprechen, wenn man diese sieben Jahre Krimifernsehen fassen will. In der Redaktion von Josephine Schröder-Zebralla hat der Hauptstadtsender einen Berlin-Krimi kreiert und etabliert, der seinesgleichen sucht, die Entengrütze-„WaPo“ im Ersten oder „Letzte Spur“ im Zweiten schlichtweg deklassiert.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden