zum Hauptinhalt
Klingt doch gut. Jedes der sieben Geschwister spielt mindestens ein Instrument.
© Chris O’Donovan
Tagesspiegel Plus

„Begabteste Familie der Welt“ : Wie die Kanneh-Masons die Klassik erobern

Auszeichnungen, Millionenpublikum, die Hochzeit von Meghan Markle und Prinz Harry: Die Kanneh-Masons sind Superstars. Doch ihre Geschichte ist nicht nur märchenhaft. Sie zeigt auch, wie schwer es People of Color weiterhin haben.

| Update:

Am ersten Weihnachtstag war es still im Hause Kanneh-Mason: Der 25. Dezember ist der einzige Tag im ganzen Jahr, an dem die Familie ihre Instrumente ruhen lässt. Von denen sie so viele hat, dass man damit eine ganze Musikalienhandlung füllen könnte – allein vier Klaviere! Richtig still wurde es natürlich trotzdem nicht, das wird es nie in dem alten Backsteinhaus in Nottingham. Sieben temperamentvolle Kinder zwischen elf und 24 Jahren, plus Eltern, allesamt Reggae- und R-&-B-Fans, die gerne Gesellschaftsspiele spielen – „sie schreien die ganze Zeit“, sagt Mutter Kadiatu.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden