zum Hauptinhalt

© Foto: Kitty Kleist-Heinrich

Olympia-Träume in der Coronakrise : „Ich versuche leise zu jammern“

Eine letzte Medaille, am besten die goldene. Die Ziellinie: zum Greifen nah. Olympia 2020 sollte die Karriere des Potsdamer Kanuten Ronald Rauhe krönen – dann kam Corona. Jetzt muss er eine Entscheidung fürs Leben treffen.

Von Lars Spannagel

Unter dem verhangenen Himmel liegt die Havel grau und ruhig da, nur das Knattern des Außenborders zerreißt die Morgenstille. Das Motorboot begleitet acht Kanuten, gleichmäßige Paddelschläge, konzentriertes Schweigen. Ab und zu ruft der Bundestrainer seinen Sportlern vom Steuer des Motorboots Zahlen zu: „Ronny, 68.“

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden