zum Hauptinhalt
© Bernd von Jutrczenka/dpa

Organisiertes Verbrechen in Berlin : Überfälle als Verzweiflungstat? Den Clans geht das Geld aus

Für Berliner Clans wird es ungemütlich. Das macht sie gefährlicher und könnte zahlreiche spektakuläre Taten in den vergangenen Monaten erklären.

Von Pascal Bartosz

| Update:

Ständig Razzien, konfiszierte Häuser, durchleuchtete Konten. Seit Clankriminelle im Fokus der Innenpolitik stehen, gehen Polizei, Zoll, Steuerfahndung offensiver gegen die einschlägig aktiven Großfamilien vor. Doch nicht nur deswegen machen die Clans nun weniger Profit – auch das Coronavirus könnte den Beamten helfen.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden