zum Hauptinhalt
Tom Schreiber
© Mike Wolff
Tagesspiegel Plus

Prozess nach Hassattacke auf Tom Schreiber: Der Täter soll sich als Polizist ausgegeben haben

Der Berliner SPD-Abgeordnete Tom Schreiber wurde von einem Namensvetter beleidigt und bedroht. Nun kam es im sächsischen Meißen zum Prozess.

Von Sebastian Leber

Die beiden Schreibers, die am Donnerstag dieser Woche im Saal des Amtsgerichts Meißen sitzen, sind nicht miteinander verwandt und haben außer ihrem Nachnamen praktisch nichts gemeinsam. Dass sie sich überhaupt kennenlernen, liegt daran, dass der eine Schreiber, Vorname M., den anderen, Vorname Tom, beleidigt und bedroht haben soll – und sich später als Polizist ausgegeben und sein Opfer erneut bedroht haben soll.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden