zum Hauptinhalt
In diesen Buchten schwimmen Urlauber auf Menorca.
© Alamy/mauritius / ACORN 1
Tagesspiegel Plus

Garantiert „Layla“-frei: Warum Menorca das bessere Mallorca ist

Auf Mallorca ächzen die Einwohner unter zu vielen Touristen und Partylärm. Die Nachbarinsel Menorca erlaubt keine neuen Hotels und begrenzt die Urlauberzahl.

Von Hella Kaiser

Anderswo hätte man diesen Weg vermutlich rasch und glatt betoniert. Nicht so auf der spanischen Balearen-Insel Menorca. Hier, an der Cala de Sant Esteve, unweit der Hauptstadt Mahón, wird der jahrhundertealte Pfad nach historischem Vorbild restauriert. In langwieriger Handarbeit wird Stein an Stein gefügt, einer krumpliger als der andere. „Schwierig, hier zu gehen“, vermutet eine Touristin und schaut besorgt auf ihre Riemchensandalen. Projektleiter Alex Cortada beruhigt sie und setzt zufrieden hinzu: „Alles soll wie früher werden.“ Wie vor vielen Jahrhunderten also, als der Pfad entstand.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden