zum Hauptinhalt
© Restaurant Lila
Tagesspiegel Plus

Restaurantkritik Lila : Ceviche mit Jalapeño, Blumenkohl mit Aji-Amarillo

Omar Ben-Hammou kocht am Paul-Lincke-Ufer peruanisch-japanisch mit forschen Aromen. Manchmal etwas zu forsch.

Von Felix Denk

Wer Glück hat, bekommt den Tisch unter dem kleinen Mirabellenbaum, an dem die Früchte golden in der Abendsonne leuchten. In der Hecke blühen Rosen, der Landwehrkanal fließt vorbei. Die Terrasse des „Lila Restaurant“ am Paul-Lincke-Ufer ist recht nah dran am Paradies. Und die Vorstellung wäre eine schöne, wenn man dereinst im Jenseits Köstlichkeiten wie das Ceviche serviert bekäme: mit zwei Sorten Mais, einmal gekocht, einmal geröstet, einer Süßkartoffel als Mousse und als Chip und einer perfekt gegarten Seebrasse, die in einer Leche de Tigre badet, in die Jalapeño reinpüriert wurde – frisch, leicht scharf, süßlich-cremig: Ein Geschmackserlebnis in 3D. Und optisch in der rosa Schale ein Teller zum Einrahmen und An-die-Wand-Hängen.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden