zum Hauptinhalt
© Claudia Katzmarski
Tagesspiegel Plus

Restaurantkritk Terz: Aal mit Kimchi, Saibling mit Kohlrabi

Am Herrfurthplatz im Schillerkiez kocht ein junges Team mit viel Verve beinahe rund um die Uhr – und ringt am Abend mit den eigenen Ansprüchen.

Von Ulrich Amling

Von diesem Ort aus kann man einen Kiez verändern: Das Terz bringt Leben in den gläsernen Anbau eines ehemaligen Gemeindezentrums am Herrfurthplatz, zu dem es sich mit einer großen Terrasse öffnet. Auch die Weite des Tempelhofer Felds liegt nicht fern. Wer hier Credibility will, muss viele Bedürfnisse befriedigen und transparent sein in dem, was er tut. Das Terz-Team um Max Hühnergarth bäckt, fermentiert, brüht und mixt an vier Tagen beinahe durchgängig vom Frühstück bis zum Dinner.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden