zum Hauptinhalt
Klaus Lederer kann auch anders als nett sein. Auf Konfrontation ist er im Wahlkampf trotzdem nicht aus.
© Emmanuele Contini/Imago
Tagesspiegel Plus

Abgeordnetenhauswahl: Klaus Lederers Kampf um einen Posten im Senat

Der Berliner Kultursenator und Linken-Spitzenkandidat gilt als nahbar und kompetent. Doch die Regierungsaussichten seiner Partei schwinden. Das liegt am wenigsten an ihm.

Klaus Lederer lächelt vom Plakat auf Klaus Lederer hinab, der die Kohlfurter Straße entlangläuft. Der Spitzenkandidat der Linkspartei für die Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus ist auf Tour in Friedrichshain-Kreuzberg. Wie es sich anfühlt, ständig dem eigenen Gesicht zu begegnen? Lederer lacht und zitiert Loriot: „Der beste Platz für Politiker ist das Wahlplakat. Dort ist er tragbar, geräuschlos und leicht zu entfernen.“

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden