zum Hauptinhalt
S- und U-Bahnhof Wuhletal in Berlin-Kaulsdorf.
© Gestaltung: Tagesspiegel/Schuber | Foto: Tagesspiegel/Rückeis
Tagesspiegel Plus

Tatort Berlin – U-Bahn in den Tod: Dutzende Kameras, eine junge Frau und ihr Mörder

„Mir sind die Tränen gekommen“, Kommissar Guido Sündermann. Der Fall der 18-jährigen Emma bewegt die Ermittler bis heute. Eine Rekonstruktion.

Emma, das ist kein Fall wie andere. Und weil es sein Fall wird, kann sich Kriminalhauptkommissar Jan Merkel, der zuständige Sachbearbeiter, wie es offiziell heißt, auch sechs Jahre später an fast jedes Detail erinnern. Spürt fast noch, wie gedrückt die Stimmung im Auto war, als er an jenem Samstagvormittag des 16. Mai 2015 mit seinem Kollegen nach Lichtenberg fuhr, um mit Emmas Freundin und ihren Eltern über die Party zu sprechen. Wer war alles eingeladen? Hatte Emma einen Flirt? Einen Ex-Freund? Gab es Streit? Exzesse?

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden