zum Hauptinhalt
Ellen Allien.
© I AM JOHANNES
Tagesspiegel Plus

Ellen Allien im Interview: Die Techno-Ikone über illegale Corona-Raves – und kaputtgetanzte Hüften

Wenige prägten die Musikszene Berlins so wie sie. Labelchefin und DJ Ellen Allien über Lautsprecher im Fenster, kaputtgetanzte Hüften - und geschlossene Clubs.

Von
  • Thomas Wochnik
  • Felix Denk

| Update:

Ellen Alien gehört als DJ zu den wichtigsten Figuren der Berliner Musiklandschaft. Seit 30 Jahren legt sie auf und hat in jedem stilprägenden Club der Welt gespielt, außerdem stand sie auf vielen Festival-Bühnen. Sie veröffentlicht regelmäßig eigene Musik, zuletzt im Sommer das Album „AurAA“. Mit ihren Labels BPitch und Ufo Inc. beweist sie außerdem ihr gutes Ohr für die Musik anderer Künstler. Die Karriere von Stars wie Modeselektor und Paul Kalkbrenner hat sie maßgeblich angeschoben und immer wieder Frauen wie Aérea Netrot oder Dillon in den Fokus der männerdominierten elektronischen Musik gerückt. In Berlin veranstaltet sie regelmäßig die „We are not alone“-Raves. Aktuell streamt sie DJ-Sets von ihrem Balkon.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden