zum Hauptinhalt
Der IOC-Präsident Thomas Bach.
© picture alliance/dpa
Tagesspiegel Plus

Thomas Bach und die Winterspiele in Peking: Vom Würzburger Fechter zum olympischen Alleinherrscher

Vor der Eröffnung der Spiele in Peking wächst die Kritik an IOC-Präsident Thomas Bach. Seit Jahren hofiert der Olympia-Chef Autokraten wie Xi Jinping. Wie konnte er so mächtig werden?

| Update:

Thomas Bach sitzt im Zentrum der Macht. Der deutsche Präsident des Internationalen Olympischen Komitees hat im Pekinger Staatsgästehaus Diaoyutai gegenüber von Chinas Staatspräsident Xi Jinping an einem hölzernen Konferenztisch Platz genommen. Die beiden Männer sind umgeben von einer Delegation, als Einzige tragen sie keine Maske. Dieses Foto hat die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua vergangene Woche aufgenommen und verbreitet, es zeigt, dass Bach im Gastgeberland der Olympischen Spiele wie ein Staatsgast empfangen wird. Er ist der erste ausländische Besucher, den Xi seit Beginn der Pandemie 2020 eingeladen hat.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden