zum Hauptinhalt
Der Färberwaid blüht derzeit auf den Beeten der Buga.
© Promo
Tagesspiegel Plus

Thüringen erblüht: Bitte die Wiese betreten

Egapark und Petersberg: Die Bundesgartenschau präsentiert sich in Erfurt gleich auf zwei faszinierenden Standorten. Warum ein Besuch unbedingt lohnt.

Von Hella Kaiser

Der „Erfurter Zwerg“ trägt weder Ringelhemd noch Zipfelmütze. Er ist ein Blumenkohl. Im 18. Jahrhundert machte Christian Reichert, der Begründer des Gartenbaus in Deutschland, das Gemüse in unseren Breiten heimisch. Seinen Ursprung hatte der Blumenkohl auf Zypern. Reichert kultivierte auch Brunnenkresse, die an künstlich angelegten Wasserläufen gedeiht. Dazwischen wurden Planken gesetzt, so dass die Menschen das Gemüse trockenen Fußes ernten konnten. So einfach, so genial. Die historisch bewährte Methode wird in einer großen Erfurter Gärtnerei immer noch angewendet. Derlei Dinge erfährt man – ganz nebenbei – auf der Buga, die zur Zeit in der thüringischen Landeshauptstadt Besucher empfängt.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden