zum Hauptinhalt
Das Sofa „Pacha“ des italienischen Herstellers Gubi kann man endlos aneinanderreihen.
© Gubi
Tagesspiegel Plus

Tieflieger: Das Ende des skandinavischen Stils

Während der Pandemie wurde in Möbel statt in Reisen investiert. Jetzt wimmelt es nur so vor riesigen Sitzlandschaften in Sand, Taupe und Hanf.

Von Grit Thönnissen

Da steht es mitten im Wohnzimmer, das „Camaleonda“. Dieses Wortungetüm setzt sich aus den italienischen Begriffen für Chamäleon und Welle zusammen und bezeichnet ein Sofa, das ohne scharfe Konturen und sichtbare Beine sehr nah am Boden steht. Es scheint nur aus Kissen zu bestehen, deren Rundungen so straff sind, dass die Polsterung wirkt wie ein aufgeblähter Tetrapack mit saurer Milch.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden